Vita

 

Hans – Joachim Fuss studierte Blockflöte und Traversflöte in Berlin, Frankfurt/ Main, Den Haag und Utrecht bei Michael Schneider, Wilbert Hazelzet und Marten Root. Es folgten private Studien in Amsterdam bei Han Tol und in London bei Lisa Beznosiuk.
Viele wertvolle Anregung erhielt er von den Künstlerpersönlichkeiten Frans Brüggen, Reinhard Goebel und Kenneth Gilbert bei deren Meisterkursen.

Neben seinen Favoriten Blockflöte und Traversflöte spielt Hans- Joachim Fuss auch Viola da gamba, die barocke Chalumeau und gelegentlich das Saxophon. Letzteres setzt er im Bereich der improvisierten Musik ein, die bei ihm auch vom Jazz beeinflusst ist.
Ersteres streicht er gerne im Basso continuo in seiner aus Studierenden und Ehemaligen formierten Hochschulgruppe ENSEMBLE STUDIO ALTE MUSIK der HMDK Stuttgart.

Als besonders reizvoll erachtet er die Renaissance Traversflöte und ihre Musik, vor allem im gemeinsamen Musizieren im Consort.
Als künstlerischer Leiter der Internationalen Renaissance-Traversflöten-Tage Stuttgart (2005 und 2010) konnte er das selten zu hörende Instrumentarium zusammen mit Freunden und Kollegen aus ganz Europa einem größeren Publikum vorstellen.

Überdies hat er zusammen mit ehemaligen Studenten 2018 das STUTTGARTER BLOCKFLÖTENORCHESTER gegründet, ein großes Ensemble bestehend aus professionellen Blockflötisten.

 

Fuss konzertierte in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Holland, Südamerika, USA, Russland, Weißrussland und Japan.
Einladungen zu solistischen Auftritten bei Festivals folgten, beispielsweise beim Internationalen Flötenfestival Rio de Janeiro ABRAF, dem Internationalen Kammermusikfestival Limone sul Garda/ Italien, den Internationalen Renaissancetagen und Residenzwoche München, dem Kissinger Sommer, den Rottweiler Sommersprossen, dem Festival de Wiltz/Luxemburg, den Summerwinds Münster, dem Usedomer Musikfestival, um nur einige der letzten Jahre zu nennen.

 

 

 

Galakonzert des Usedom- Festivals

 

 

 

 

 

 

 

Gelegentlich wirkte Hans-Joachim Fuss als Block- und Traversflötist auch bei Konzerten des Stuttgarter Barockorchesters, der Neuen Hofkapelle München, La Banda Augsburg, Il Gusto Barocco, Pocket Symphony Moskau und vielen anderen Ensembles und Orchestern mit.

CDs unterschiedlicher Genres von barocker Flötenmusik, Neuer Musik bis Improvisation mit Saxophon und Theorbe (zusammen mit dem Barock- und Jazzmusiker Johannes Vogt) sind in den vergangenen Jahren für Pan Classics, Discover International, Aulos, Readers Digest Music, Thorofon und HandM Records entstanden.

Lehraufträge an den Konservatorien München (2006 und 2008) und Augsburg (1997) und Einladungen als Dozent zahlreicher Block- und Traversflötenkurse an den Universitäten Osnabrück, Montevideo, Belo Horizonte, Porto Alegre,

 

 

dem Institut Français, dem Moskauer Konservatorium, den Konservatorien Minsk, Novosibirsk und Straßburg, dem Mozarteum Montevideo und Goethe Instituten in verschiedenen Ländern runden seine pädagogische Arbeit ab.

 

 

Hans-Joachim Fuss leitet seit 1994 eine internationale Klasse für Blockflöte und Traversflöte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (HMDK)

 

  

 

 

Hans-Joachim Fuss performs throughout the world with concert tours including Germany, The Netherlands, Austria, Sweden, Switzerland, Italy, France, Portugal, Spain, USA, Russia, Belarussia, Japan and South America.
He recorded CDs for Handm Records, Discover International, Pan classics, Readers Digest Music, Aulos and Thorofon.

He gave masterclasses at the Conservatory of Moscow, Novosibirsk, Minsk, Osnabrück, Conservatory Leopold-Mozart of Munich, Conservatory Richard-Strauß of Augsburg, University of Rio de Janeiro, Porto Alegre, Belo Horizonte, at the Conservatory of Strasbourg, at the International Flute Festival Rio de Janeiro, Oficina da Musica Curitiba and many others.

Hans-Joachim Fuss studied with Michael Schneider and Rainer Lehmbruck at the University of Music in Berlin and Frankfurt/Main. He completed his recorder Master degree in 1985.

Between 1985 and 1988 he studied baroque flute at the Royal Conservatory of The Hague with Wilbert Hazelzet and at the Conservatory of Utrecht with Marten Root, whilst also taking private recorder lessons in Rotterdam with Han Tol and baroque flute lessons in London with Lisa Beznosiouk.

Next to the recorder and baroque flute Hans-Joachim Fuss also plays viola da gamba, chalumeau and saxophone.

He founded several of his own chamber music groups for early Music and improvised Music, namely Traverso Consort Stuttgart with Renaissanceflutes and Ensemble Studio Alte Musik. As an orchesta member he worked with Pocket Symphony Moscow, Stuttgarter Barockorchester, Neue Hofkapelle München and many others. Since 2018 he is the musical director of the Stuttgart Recorder Orchestra.

Since 1991 Hans-Joachim Fuss teaches recorder and baroque flute at the State University of Music and Performing Arts Stuttgart.

 

 

   

 

 

 

Hans-Joachim Fuss est soliste international. Il se produit en tournée dans le monde entier, notamment en Allemaghe, Pays-Bas, Autriche, Suède, Suisse, Italie, France, Portugal, Espagne, USA, Russie, Biélorussie, Japon et Amérique du Sud. Il a enregistré des CD pour Handm Records, Discover International, Pan classics, Readers Digest Music, Aulos and Thorofon.

Il donne de nombreuses master classes : conservatoires de Moscou, Novosibirsk, Minsk, Osnabrück, Munich, Augsburg, Strasbourg, universités de Rio de Janeiro, de Porto Alegre, Belo Horizonte, Festival international de flûte de Rio de Janeiro, Oficina da Musica Curitiba, etc.

Hans-Joachim Fuss est né en Bavière et a grandi à Stuttgart, où il étudie la flûte à bec avec Yvonne Disslin et Hartmut Strebel. Il poursuit ses études auprès de Michael Schneider à Berlin et Rainer Lehmbruck à Francfort. Il obtient son master en 1985. Entre 1985 et 1988, il étudie la flûte baroque au Conservatoire Royal de La Haye avec Wilbert Hazelzet et au Conservatoire d’Utrecht avec Marten Root, tout en prenant des cours à Rotterdam avec Han Tol et à Londres avec Lisa Beznosiouk.

Parallèlement à la flûte à bec et à la flûte baroque, Han-Joachim Fuss joue aussi de la viole de gambe (uniquement en tant que groupe de basse continue) et, parfois, le chalumeau.

Il a fondé plusieurs groupes de musique de chambre (musique ancienne et musique improvisée), comme le Traverso Consort Stuttgart (avec flûtes Renaissance) et l’Ensemble Studio Alte Musik. En tant que musicien soliste et au sein de l’orchestre, il a travaillé avec le Pocket Symphony Moscow, le Stuttgarter Barockorchester, le Neue Hofkapelle München et de nombreux autres.

Depuis 1991, Hans-Joachim Fuss enseigne le traverso et la flûte à bec et la flûte baroque à l’Université de musique et des arts de la scène de Stuttgart.